Apple und FBI.

Das ist eine Sache. Apple überhebt sich über Recht und Ordnung. Ein Platz 1 auf der Fortune 500 Liste, bedeutet noch keinen Staat. Jetzt versuchen sie auch noch, Autos mit BMW und Mercedes zu bauen. Gescheitert an der Daten-Hoheit.

Na gut. Warum sollte eine Firma dazu zuständig sein, Geheimnisse vor den staatlichen Autoritäten zu schützen? Das ist doch Mittel-Alter. In der Welt, in der die westliche Welt durch Terror-Angriffe von Leuten, die sich über Gott erheben, und meinen den Teufel töten zu müssen, angegriffen wird. Das ist ein Anachronismus und bedarf keiner weiteren Überlegung.

Apple ist für uns Profis eh gestorben. Versuchen Sie mal einen Apple Computer zu bekommen, in den ein Ton-Studio oder ein Film-Studio die entsprechende Hardware einbauen kann. Die Friteuse Apple Mac Pro in schwarz und Zylinder ist dazu — nicht — zu gebrauchen. Dazu kommt diese Consumer-Hardware, die Apple nur noch baut. Apple war mal cool, weil Leute wie wir Apple benutzt haben.

Ich habe gerade noch einen alten Apple Mac Pro ergattert, in den AVID ihre Hardware einbauen konnte. Aber wenn es mal zu einer Leistungs-Steigerung kommen muss. Dann muss ich wohl, so wie AVID es schreibt, zu HP wechseln.

Das ist noch Profi Hardware. Apple scheint dem Schicksal — nicht — zu folgen. Da können wir sehen, es ist für das Schicksal gut, zu wissen woher einer kommt. Früh aufstehen wie Tim Cook scheint — nicht — auszureichen.

Der Punkt ist auch wichtig. 80.000 Angestellte unter sich zu haben ist eine große Ehre. Aber das körperliche und die Verbundenheit mit dem Empfangenden scheint zu fehlen.

Das ist Frucht bringen. Die Frucht von Apple ist in letzter Zeit nur noch Zeitungs-Artikel. Die Absatz-Zahlen fallen von iPhones, der Consumer-Hardware.

Wer will auch noch ein Unternehmen unterstützen, das den Terror unterstützt? Verschlüsselung sollte verboten werden. So wie David Cameron es sagt. Die Zeit wird es zeigen.

Bis dahin sollte Apple — nicht — auch noch die Halb-Consumer-Hardware wie iMacs uns Apple Mac Books verspielen. Sie waren eine zeitlang auch für Beamte in USA interessant. Aber das war wohl mal. So wenig Zusammen-Arbeit mit den Oberen. Das ist wohl in früherer Zeit für eine Ausweisung aus dem Staat genug gewesen.

Und wie gesagt, wir scheinen wohl im Mittel-Alter zu sein. Ergo, sollte auch das Recht von damals für Apple angewendet werden. Die sollen sich doch eine Bohr-Insel kaufen. So wie damals der Chef von Scientology. Da sind sie frei von Land und Leuten.

Es sollte ein Lösung kommen, die den Behörden auf Zuruf sofort die freie Überprüfung von Daten liefert. Ich will in einer Welt leben, in der die Behörden auch dafür zuständig sind, für was ich sie bezahle. Oder wie war das? Der Staat ist mein Vorgesetzter. Ich bezahle doch keinen Vorgesetzten. Da scheint Apple durcheinander zu sein. Denn tatsächlich bezahlen die den Staat durch Steuern.

Oder war da ein Steuer-Vermeidungs-Schema über Irland? Kann man daraus schließen, dass Unternehmen, die in den Top 10 der Fortune 500 sind einen eigenen Staat bilden sollen? Google wird so etwas doch bestimmt — nicht — machen. Sich — nicht — an Aufforderungen von Staat und Polizei halten. Nach europäischer Rechts-Sprechung sind wir sowieso in einem Schlaraffen-Land in Europa.

Keiner darf mehr einfach so Daten an US-Unternehmen schicken. Dürfen wir jetzt eigentlich noch iPhones und Android-Geräte benutzen? Privat schon. So wie es aussieht. Aber haben Sie Kunden-Daten auf ihrem Smart-Phone? Dann sieht es schon anders aus.

Sie haben doch sicherlich die Cloud-Sicherung Ihrer Daten angestellt? Der Punkt ist, wir sind mal wieder zu sehr auf uns einzeln eingestellt. Wenn alle brav in die Kirche rennen und nach dem Evangelium leben, dann hätten wir wohl auch schon Technik von einem anderen Stern. Aber so wird einfach nach Verkaufs-Zahlen gegangen. Sobald die noch stimmen, wird Schund weiter verkauft.

Ein Fortune 500 Unternehmen hat wohl auch die Verantwortung, für die Weiter-Entwicklung der Menschheit zu sorgen. Da soll ein Beispiel wohl gut sein. Dem Schicksal folgen. Dem Punkt. Jesus.

Es ist schlimm, Leiden, aber folgen ist die einzige Rettung. Es muss doch wohl nur ein richterlicher Beschluss vorgelegt werden, und dann gebe ich alles um den zu erfüllen. Europäer können ja über USA denken, wie sie wollen. Aber Rechts-Staat kann ich schon da erkennen. Wie sollte einer sich dagegen wehren? Na gut, Microsoft bemüht sich ja, die wahrlose Offenlegung von Daten auf Ihren Kunden-Servern hoch-richterlich zu vermeiden. Aber das heißt ja wohl — nicht — dass ein richterlicher Beschluss für eine bestimmte Sache — nicht — befolgt wird. Und da sind wir wieder in einer neunen Ära.

Verschlüsselung kann immer nur ganz oder gar — nicht — offengelegt werden. Das ist ein Fehler in der Geschichte. Programmierer haben immer gedacht, es ist eine schöne neue Welt. Alle, die an Technik teilnehmen sind gut. Technokratie. Nur weil es möglich ist, ist es — nicht — gut.

Unterscheidung der Geister. Ich hoffe auf Bestes. Wenn alle so an Technik hängen, dann sollten Sie auch Geist lieben. Den heiligen Geist.

Denn der ist mit allen verbunden und verschlüsselt, und mal — nicht. Jan Maybach — lieb dich EU.
Imprint.
Privacy.