Brand ist eine Marke

Hallo, hoffentlich ist diese E-Mail-Liste so hoch-geehrt wie Sie. Brand ist eine Marke Viele Menschen wollen eine erfolgreiche Marke haben. Sie denken, es ist ihr Logo. Ihre Website. Ihr Name. Ihre PR. Ihr Werbe-Spruch. Fühlen sich dabei aber — nicht — sicher. Denn das ist sie alles — nicht. Eine Marke ist — nicht — was Sie sagen. Es ist was sie tun. Sie können ja eine Trauer-Anzeige für Ihre Marke schreiben. Um heraus-zu-finden was Menschen besonders anspricht. Denn Menschen sollten in der Mitte Ihrer Marke stehen. Menschen die Ihnen Geld geben und anderen Wert. Von denen sind Sie abhängig. Auch wenn Sie eine Personen-Marke sind. Hier ist ein kleiner Prüf-Punkte-Ausflug: — Weiß ich, warum meine Marke da ist? — Was glaubt die Marke — die definierenden Werte? — Was ist die Marken-Geschichte? — Was unterscheidet die Marke — ohne momentanem Geschmack zu folgen? — Wie wird gesprochen, geschrieben und gestaltet? Eine kleine Gegen-Setzung mit der wahren Welt: Sie stellen sich Ihre Marke als Sie in einem Kinder-Heim vor.

Sie haben gepflegte Haare und riechen gut. Sie wollen liebende Eltern. Wie bekommen Sie die? Hier ein Ausflug in weiter-gehende Regionen mit Denise Lee Yohn. Ex-Sony Marken-Fachfrau. Wie gestalte ich eine minimal brauchbare Marke: Minimum Viable Brand. Ich hoffe Sie haben mir auch etwas über meine Marke zu sagen. Wenn wir uns das nächste Mal treffen. Ich hoffe Sie bleiben dabei und lesen im nächsten Ausflug über Design Thinking. Liebe Grüße, Jan Maybach P.S.: Eine Marke ist eine Marke ist warum Sie tun.
Imprint.
Privacy.